SPÖ Markersdorf-Haindorf

Wurbala ist wieder da

In der ausverkauften Kleinkunstbühne Kulisse begeisterte Alexander Bisenz alias Herr "Wurbula" mit seinem brandneuen Programm "Klappsmühlen-Kabarett".
Die Besucher wurden zu Lachstürmen hingerissen als "Onkel Erwin Prölll" seine Laudatio aus der Gehschule hielt, "König Falco" auf Wolke 7 zum ultimativen Konzert auftanzte oder "Alois Mauzga" die liebestolle Biene
"Sumsi" mit dem "Sparefroh" verkuppeln wollte.
Der St. Pöltner Bgm. Matthias Stadler eröffnete das Programm per Videobotschaft aus dem barocken Bürgermeisterzimmer. Unter den Premieregästen konnten sich auch NR Anton Heinzl, LHStv. Heidemaria ONODI,
LAbg. Otto Kernstock und STR Robert Laimer einem vergnügten Abend mit den neuen Einfällen und Pointen von Alexander Bisenz hingeben.
Der absolute Paraderolle des Alexander Bisenz ist und bleibt aber sein urösterreichischer Grantler "Alfred Wurbula". Bei Wurbulas Betrachtungen und Kommentaren blieb vor Lachen kein Auge trocken und wer genau hinhört erkennt bitterböse Sozialkritik in den heiteren und ausgefeilten Pointen des neuen Alexander Bisenz Programms.

Foto v.l.n.r.: STR Robert Laimer, Bgm. Mag. Matthias Stadler, LHStv. Heidemaria Onodi,
Alexander Bisenz, NR Anton Heinzl, LAbg. Otto Kernstock